Lehrerfortbildung: Robotik ̶ Sensible Helfer auf der Erde und im All

Bei der Lehrerfortbildung zum Unterrichtsmaterial „Robotik – Sensible Helfer auf der Erde“ und im All zeigen wir Ihnen, wie Sie die Faszination Raumfahrt in Ihrem Fachunterricht nutzen können, um am Ende mit Ihren Schülerinnen und Schülern einen Roboterarm zu bauen – u.a. mit Rührstäbchen.

Roboter eignen sich in hervorragender Weise für einen faszinierenden MINT-Unterricht. Sie lassen sich in Einheiten „zergliedern“, die sich gut in den Physik-, Technik-, Mathematik und Informatikunterricht integrieren lassen. Klett MINT und die Deutsche Raumfahrtagentur im DLR haben das genutzt und gemeinsam mit Lehrkräften und Redakteuren Unterrichtseinheiten entwickelt. Dieses ermöglichen Lernenden den grundlegenden Zugang zur Robotertechnik und erklären wie Roboter funktionieren und welchen Einfluss Sie auf unser Leben haben – im Weltall und auf der Erde.

Das erwartet Sie in der Fortbildung:

Nach einem spannenden Einblick in die Deutsche Raumfahrtagentur im DLR und der Schulplattform „Space2School“ durch Alexandra Herzog und Thilo Kaupisch (beide Raumfahrtagentur im DLR), wird Prof. Dr. Stefan Kruse (Professur für Technik und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Weingarten) auf die Bedeutung der Technik, speziell der Robotik und auf die einzelnen Kapitel des Heftes eingehen. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Überblick über die Inhalte des Arbeitsheftes und wie diese einfach und gewinnbringend in ihren Fachunterricht eingebunden werden können.

Diese Fortbildung wurde aufgezeichnet und kann jederzeit angesehen werden.

Schauen Sie sich auch unser Video-Tutorial zum Bau eines Roboterarms an: Hier erklärt Prof. Dr. Stefan Kruse Schritt für Schritt, wie Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern einen Roboterarm bauen können.